Geisterkarle's Homepage
Besucher Heute: 7
Besucher insgesamt: 423288

Neueste Lesetipps:

On the paradox of tolerance in relation ...
A scorpion and a frog.
Creativity Things

HOME MENU NewsArtikelAbout MeGalerienGästebuchLinks

04.02.2022 18:11 Uhr   #242
Ich habe ja hier auf meiner Seite ein paar Nachrufe an gestorbene Musiker geschrieben. Etwas verspätet muss ich jetzt noch einen bringen, auch wenn der vielleicht auf den ersten Blick etwas komisch ist, denn eigentlich macht er nicht "meine" Musik!

Es war schon im Dezember 2021, da ist John Miles von uns gegangen. Falls ihr genauso wie ich echt schlecht mit Interpreten seid, glaubt mir, wenn ihr auch nur ein wenig Musik hört kennt ihr mindestens ein Lied von ihm:
MUSIC
Ja, dieser einfache Titel für ein Lied ist wohl mit eines der bekanntesten Songs der Welt!

John Miles auf dieses Lied zu reduzieren zu wollen ist möglich, wird ihm aber nicht gerecht. Er wurde auch ansonsten in der Musikszene hoch angesehen für sein Instrumentalkönnen, Gesang und einfach Qualität. Nicht umsonst tourte er mit Joe Cocker, Tina Turner, den Rolling Stones, Elton John, und vielen weiteren Weltstars.
Er war auch ein Fan von Musiktheater und schrieb die Musik für mehrere Musicals.
Und natürlich unvergessen all seine Auftritte bei Night of the Proms. Der Belgische Moderator für diese Konzertreihe Carl Huybrechts bemerkte zu Johns' Tod Ich habe tausend Mal "Music" von ihm gehört, jedes Mal bekam ich eine Gänsehaut. Was wieder nach oben führt.
Denn trotz allem ist es halt dieser Song, den John in den Legendenstatus erhoben hat und ich ihn auch auf meiner Webseite verewigen möchte - nicht das er meine schlechte Seite dafür brauchen würde.

Music was my first love
and it will be my last


Mit all meinen Fotos von Konzerten und Berichten sollte klar sein, dass ich das nur bestätigen kann!

Music of the future
And music of the past


Gut, manche Musik aktuell möchte ich in Zukunft nicht so hören ;) aber ich glaube es gibt noch genug tolle Musik zu entdecken!

To live without my music
Would be impossible to do
In this world of troubles
My music pulls me through


Das "my" klingt erstmal sehr persönlich und für die Musik, die John kreiert hat, aber ich glaube er meint damit die Musik im Allgemeinen, die einen anzieht und mit Leben erfüllt und der man folgt! Denn diese kann einen in schweren Zeiten helfen!
Interessanterweise gibt es ja gerade in "meinem" Metal-Bereich viele Leute, die meinen die Musik hat ihnen geholfen. Und wenn es einfach nur mal war, seine innere Wut in Form von Musik auszudrücken und damit ein Ventil zu geben, bevor man "explodiert"! Das ist etwas tolles!

Nun ist John also von uns gegangen! Aber er hat eine Hymne hinterlassen, die mir - und vielen weiteren Menschen - auch in 50+ Jahren noch ein Lächeln auf das Gesicht zaubern wird! Music of the Future!

Ich glaube, ich muss mir ein Ticket für Night of the Proms in Frankfurt kaufen! Und mal schauen, wie die das "Problem" lösen, dieses Lied zu spielen. Denn ohne "Music" ist diese Konzertreihe nicht die Selbe!



Comments:
Eigenen Comment hinzufügen
 
Impressum