Geisterkarle's Homepage
Besucher Heute: 15
Besucher insgesamt: 418555

Neueste Lesetipps:

Creativity Things
Justice League: The Shocking, Exhilarati...
Face Masks: Much More Than You Wanted To...

HOME MENU NewsArtikelAbout MeGalerienGästebuchLinks

21.10.2021 07:55 Uhr   #238
Nach einigen Reviews hier, muss ich jetzt mal was anderes machen. Also machen wir ein Preview! :D

Also im Prinzip ist das jetzt Werbung für ein Spiel, dass noch nicht veröffentlicht ist. Und zwar geht es um das "Happy Game"! Und bevor ich das euch verlinke und ihr euch ein eigenes Bild machen könnt, möchte ich darüber reden. Das ist wichtig im Zusammenhang mit dem Spiel!
Entwickelt wird das "Fröhliche Spiel" von Amanita Design. Ein kleines Entwicklerstudio aus Tschechien. Ich bin anno dazumal über die gestolpert, als sie Samorost veröffentlicht haben. Ein kleines, recht kurzes Spiel in Richtung Point-And-Click Adventure. Das Faszinierende an diesem Spiel ist die handgemalte Grafik und Welt. Hat mich unterhalten und gefesselt. Es gibt inzwischen drei Teile von Samorost und einige "Nachfolger" in ähnlichem Stil, wie Machinarium oder Chuchel (ihr könnt die ganzen Spiele auf ihrer Webseite anschauen. Aber noch nicht "Happy Game"!!!). Ich besitze glaube sämtliche Spiele, die Amanita veröffentlicht hat; nur damit ihr eine Einschätzung habt, wie gerne ich dieses Studio und seine Spiele mag!

Eine etwas andere Richtung wurde dann 2019 mit Pilgrims eingeschlagen. Prinzipiell auch noch ein wenig Point-And-Click, aber in einem sehr anderem Stil und eher ein wenig "Rollenspiel" und tatsächlich mit mehreren Enden, die man erreichen kann. Das gab es bisher noch in keinem Amanita-Spiel, dass es mehrere Möglichkeiten zur Lösung gab.
Das Jahr darauf kam mit Creaks ein Spiel heraus, dass wieder eher dem "alten" Stil entsprach. Aber auch hier viel neues; vor allem konnte man tatsächlich "verlieren". Davor war es nicht möglich zu sterben oder so. Glaub bei Botanicula gab es einen Boss, wo man verlieren konnte... aber so oft kam das nicht vor. Hier konnte man an jeder Ecke versagen. Auch definitiv das Spiel, dass am meisten "Grips" gebraucht hat. Einige Puzzle musste man echt übel überlegen. Vermutlich gibt es auch hier bei einigen Szenarien mehrere Möglichkeiten zur Lösung. Aber das ist dem Stil geschuldet. Insgesamt auch ein eher "düsteres" Spiel im Gegensatz zu den Farbenfrohen Vorgängern.

Alles in allem machte Amanita Design gemütliche Spiele für zwischendurch, ein wenig Gehirnjogging und mehr oder weniger die farbenfrohe Landschaft und Grafik geniessen. Auch alles so ein wenig mit Augenzwinkern und Humor.

Nun kam der Trailer und eine Demo zu "Happy Game" raus. Und, holla die Waldfee, was für ein U-Turn!? Man wird in der Demo erstmal mit einer Warnung "begrüßt", dass man das Spiel nicht spielen sollte, wenn man Probleme mit Blitzenden Lichtern hat ... oder nicht mit blutigem, düsterem, gegrusel, etc. umgehen kann! Ich zitiere: "Happy game is not ... happy ;)"
Das Spielprinzip ist eigentlich recht ähnlich/gleich den bisherigen Spielen mit Point-And-Click. Aber anstatt halt farbenfrohe Figuren haben wir düsteres Rot und Licht-und-Schatten Spiele. Köpfe "rollen", Schwarze Augen schauen uns entgegen, Personen werden zerissen, ... ja, da kommt Spaß auf! Das war nur eine Demo und ich hab keine Ahnung, wohin das Ganze führt (anscheinend Hasen, denen die Köpfe platzen...). Ich bin auf jeden Fall gespannt!
Natürlich gibt es etliche andere Amanita-Fans die eher "WTF???" sagen und die Richtung nicht mögen, die das Spiel einschlägt. Aber ich bin tatsächlich gehyped! Der Veröffentlichungstermin wurde zwar schon öfters verschoben, aber ich hoffe noch auf "Fall 2021" und das ich bald in einer blutigen Landschaft herumstapfen kann!

So, nun dürft ihr euch selber ein Bild machen!
Hier der E3 Trailer
Und sie haben auch sehr kurze "Vorstellvideos" von anderen Charakteren... Gegnern!? ... gemacht. Hier z.B.:
der nette Panda
oder
der pinke Hase
Und ich weiss nicht ganz, was dieses Bild uns sagen will...

Ich empfehle die Videos bei ausgeschaltenem Licht anzuschauen ;)

Soweit mal. Und mal schauen, ob ich dann demnächst hier auch ein Review schreibe!
Comments:
Eigenen Comment hinzufügen
 
Impressum