Geisterkarle's Homepage Besucher Heute: 11
Besucher insgesamt: 400512

Neueste Lesetipps:

Two Riders were approaching: Der Anfang ...
On the Fallibility of Memory and the Imp...
Basic income, not basic jobs! Against hi...

Arven und Illusoria im Colos-Saal 16.06.2013 12:55 Uhr   #167
*Staub wegpust*
Ja, ich weiss, verwirrend: mein letzter Eintrag hier ist gar nicht so lange her, trotzdem puste ich hier Staub! Nun, der letzte Eintrag ist recht neu, was aber echt schon lange nicht mehr hier war ist ein Konzertbericht! Also machen wir das mal wieder!

Das obligatorische Colos-Saal hatte zum Metal-Ladies Abend geladen. Auflaufen sollten die Bands Illusoria und Arven.
Wenn man zu sowas geht schaut man sich die Bands(mitglieder *hust*) natürlich an und ist dann erstmal enttäuscht (nein, nicht "deswegen", da gab es keine Probleme :P), denn während Arven tatsächlich nahezu komplett aus Frauen besteht (nur der Schlagzeuger ist ein Mann) ist Illusoria "nur" eine der vielen Bands mit weiblicher Sängerin ala Nightwish und Konsorten. Und dann wird groß davon in der Ankündigung erzählt von wegen Frauen können auch Metal machen ... Das sie das können ist nichts neues, nicht umsonst ist Girlschool immernoch eine meiner Lieblings Heavy Metal Bands und schon seit den 1980ern unterwegs!
Aber gut, es ist Samstag Abend, da unbekannte Bands wird es eher nicht so voll werden, meine neue Kamera braucht mal einen Konzerttest und hei: 12 EUR für die Karte ist fast geschenkt! Also hin!

Als erstes ist mir aufgefallen, dass es keinen Merchendisestand gab! Hatte schon Angst, dass ich jetzt möglicherweise ne gute Band kennenlerne und nichtmal ne CD mitnehmen kann! Angst war ungerechtfertigt, aber dazu später mehr!
Auf jeden Fall kamen Illusoria nicht ganz pünktlich um kurz nach 21 Uhr auf die Bühne - Frauen brauchen halt mal bisle länger *duck*
Die Sängerin hatte nen ganz schickes Kleid und Korsett an (die scheinen IN zu sein, wie man später noch sah...), aber doch noch soweit so dezent, dass man(n) nicht denkt, es gehe hier nur ums Aussehen! Die Frage hatte sich eh erledigt, als sie zu singen anfing, denn eine echt tolle Stimme wurde mir präsentiert! Leider teilweise der Rest der Instrumente zu laut, so dass der Gesang ein wenig "unterging". Wobei ich es auch wieder gut fand, dass hier für den weiblichen Gesang nicht dauernd die Power des Power Metals heruntergeschraubt wurde.
Oh, ganz vergessen: Der Laden war doch sehr viel voller, als ich erwartet hatte! Doch die Sängerin klärte dies auf: Anscheinend kommt die Band hier aus der Gegend, also Heimvorteil sozusagen! Hatten sogar einen "Groupie" dabei, der sogar eines der Lieder singen durfte! Aber auch der Rest des Publikums war auf der Seite der Band und feiert sie ordentlich an und die Band dankte es uns mit einer tollen Performance. Dazu könnte man auch erwähnen, dass der Basser eigentlich nur Ersatz ist ("... unser eigentlicher Basser ist auf seinem Jungesellenabschied!") und sich das Set schnell reingeprügelt hat! Dafür eine tolle Leistung gebracht und das beste T-Shirt hatte er sowieso ;)
Die Band spielte etwa 45-50 min und gingen dann unter großem Applaus von der Bühne! War - wie gesagt - nen toller Auftritt und die durchaus Abwechslungsreichen Lieder haben mir gut gefallen! Die Sängerin meinte, man solle sich an ein vertrauenswürdiges Mitglied der Band halten, wenn man eine CD will. Also hielt ich mal Ausschau ...

http://www.geisterkarle.net/galerien/galerie/arven_2013/DSC_1030_thumb.JPG


Aber bevor es dazu kam, gab es eine längere Umbaupause (die Frauen, die bisle brauchen erwähnte ich ja schon *hust*) und kurz vor halb 11 kamen dann Arven auf die Bühne. Endlich wirkliche Metal-Ladies-Band - vom erwähnten Schlagzeuger abgesehen. Eigentlich kann ich jetzt den Bericht abbrechen und Bilder zeigen, das reicht :P Nein, aber was soll ich machen? Gleich zwei heisse, rothaarige Frauen (einfach die besten Frauen mit der Haarfarbe!) dabei, alle Schulterfrei und Korsett (Sängerin ausgenommen) also ich war gekauft ;)
Wobei ich erstmal verwundert war: Arven sind ansich eher die etabliertere Band und die Sängerin war durchaus gut, aber so der letzte Kick hat gefehlt - da hat die Sängerin von Illusoria mehr gebracht! Aber da kam sie raus, sie meinte sie sei eigentlich erkältet und deshalb ihre Stimme etwas heiser! Wie gesagt immernoch eine gute Leistung gebracht für den "Zustand", würde mir das ganze aber gerne mit einer Gesunden Dame am Mikro anhören wollen!
Da ich vorhin auch mittendrin plötzlich das Publikum erwähnt habe, mach ich das jetzt auch. Und es ist schliesslich erwähnenswert, denn es war immernoch voll, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, bei Illusoria waren mehr Leute da! Vielleicht nur ganz wenig, aber immerhin! Erwähnter Heimvorteil? Dabei kommen Arven ja auch aus Frankfurt, also nicht weit weg! Hatte mir auch inzwischen endlich die Sängerin von Illusoria geschnappt - sie war vertrauenswürdig und hab meine CD bekommen :) - und sie bestätigte in etwa meine Einschätzung!
Arven hatten auf jeden Fall auch einige Fans dabei, die ordentlich Stimmung gemacht haben. Und auch der Rest und ich waren durchaus begeistert.
Ich könnte jetzt blöd dahin lamentieren, dass es im Prinzip das gleiche an Musik war, wie bei Illusoria, nur jetzt von Frauen gespielt, aber naja, was will man in diesem Musikbereich das Rad zum 3x erfinden? Auf jeden Fall zeigten die Damen auch eine gute Leistung an ihren Instrumenten und waren auch sehr präsent auf der Bühne. Nur die Keyboarderin war etwas versteckt und bisle wie verschüchtert hinter ihrem Instrument. Und wenn jetzt wer kommt mit "Für Frauen gar nicht schlecht ..." *slap* Ruhe da! Da muss man keine Geschlechter konsultieren um die leistung zu würdigen! Richtig guter Job! Können sich manche Männerbands noch was von abschneiden!
Arven spielten etwas 1 1/2h und fast genau zu Mitternacht ging auch die obligatorische Zugabe zu Ende und mit erneutem, frenetischem Beifall kündigten sie ihre Anwesenheit am Eingang für bisle Merchendise in 10min an (und waren 3min später unten; geht anscheinend doch manchmal schneller bei den Frauen *duck* ... man duck ich mich heute oft!)

http://www.geisterkarle.net/galerien/galerie/arven_2013/DSC_1310_thumb.JPG


Ich konnte mich natürlich nicht beherrschen und musste noch ein Foto nach dem Motto "Auch ein schöner Rücken kann entzücken" schiessen und flirtete noch kurz mit der rothaarigen Gitarristin, sie wäre eine wunderschöne Frau und solle doch Bescheid geben, wenn ihr mal langweilig ist! Sie meinte auch, sie ruft mich entsprechend an, aber anscheinend war der Abend doch noch ganz unterhaltsam, hab keine Anrufe bekommen ... vielleicht hätten wir ja auch Nummern austauschen sollen... ;)

Schöner Abend, schöne Frauen, gute Musik, um zwei CDs reicher und meine Kamera hat ihren Konzerteinstieg doch recht gut gemeistert, wie ich finde! Alles nur zu empfehlen!
Impressum