Geisterkarle's Homepage Besucher Heute: 52
Besucher insgesamt: 194749

Neueste Lesetipps:

Why Paul Krugman should never be taken s...
Kampf für einen idealen Scharia-Staat
Die Welt als Schachbrett - Der neue Kalt...

Vergangene Dinge - Symphony X 24.10.2011 10:34 Uhr   #139
Ich werde alt ... oder faul ... dürft ihr euch raussuchen!
Auf jeden Fall liegen hier noch einige unbearbeitete Dinge herum, die ich mal langsam abarbeiten muss. Zum Start gibt es noch das jüngste, verplante Ereignis:
Ein Konzertbericht von Symphony X mit Support von Pagan's Mind und DGM. Das die Bilder auch noch auf der Todo sind gerade auf meiner Festplatte noch unbearbeitet verstauben, versteht sich von selbst... Aber damit mal wieder was neues zu lesen ist, hier mein Bericht. Hoffe kann mich noch halbwegs an alles erinnern! 04.10.2011 ist schliesslich schon etwas länger her.

Los ging es auf jeden Fall kurz vor 20 Uhr mit DGM. Zuerst ein Fun-Fact (falls ihr oben nicht auf den Link geklickt habt): DGM steht für die Gründungsmitglieder "Diego Gianfranco Maurizio", von denen kein einziger mehr in der Band ist! Die Italiener machen aber immernoch unter diesem Namen weiter.
Während Pagan's Mind und natürlich Symphony X sehr bekannte Vertreter des technisch anspruchsvollen Metals sind, waren mir DGM unbekannt und war gespannt, was sie können. Und ich muss sagen: Ein sehr guter Auftakt des Abends! Mit ihrem relativ harten, aber immernoch technischen, Power Metal passten sie hervorragend in das Lineup und die progressive Fans waren auch schnell auf ihrer Seite. Als Opener war natürlich leider nicht so viel Zeit, die Beziehung Band-Publikum zu vertiefen, aber auch so konnten sie erfolgreich das Publikum zur Mitarbeit begeistern und kassierten ausdauernden Applaus. Wenn man auf diese Musikrichtung steht, sollte man DGM definitiv auf dem Radar behalten.

Nach einer Umbaupause ging es dann mit Pagan's Mind weiter. Auch wenn diese prinzipiell nur Support für Symphony X waren, sind die Jungs im Progressive Metal Bereich sehr bekannt (ich kenn sie zumindest :P) und hatten damit natürlich auch einige Fans dabei. (Sidenote: Hatten auch eine nette Dame am Merchandising Stand ... dafür, dass sie Badenzerin ist ;) )
Die Band spielte locker auf und konzentrierte sich auch viel auf ihr aktuelles Album "Heavenly Ecstasy" (von dem ich mir später eine LP (!) kaufte). Mit dabei hatten sie neben ihren Liedern auch den Sänger von Circus Maximus und wechselten sich meist am Mikrofon ab, gaben aber auch ein paar Duette zum besten. Etwas merkwürdig war der Abschluss ihres Auftritts aber ein Song nur mit ihrem "Ersatz"sänger. Nichtsdestotrotz wurde die Band gut gefeiert und vor der Bühne schlossen sich die letzten Lücken, die es bei DGM noch gab. Durch die "Vorbands" wunderbar angeheizt fehlte jetzt noch die Sahnehaube auf dem bereits jetzt sehr tollem Abend:

Symphony X! Die Umbaupause hatte mit einer feedbackenden Gitarre zu kämpfen, aber letztlich kam eine der bekanntesten Pogressive Metal Bands der Welt auf die Bühne. Entsprechend war das Publikum (sowieso gut angeheizt) sofort am applaudieren und feierten ihre Heroen. Auch diese konzentrierten sich hauptsächlich auf ihr neuestes Werk "Iconoclast". Das Album hat - für Symphony X Verhältnisse - relativ gemischte Reviews erhalten, aber das war für den Abend wohl recht egal und das Publikum hatte seinen Spaß und natürlich wurde auch von den älteren Alben einige Songs gespielt. Etwas Schade fand ich in der Richtung aber, dass das gottähnliche "Of Sins and Shadows" "nur" der Abschluss des normalen Programms war und die Zugabe mit Liedern vom "Paradise Lost" Album gefüllt wurde. Das sind zwar auch alles gute Songs, aber wenn man schon eine Zugabe von drei Liedern spielt hätte man ja wenigstens das neue Album nochmal bemühen können und den Abend mit einem absoluten Kracher beenden können und nicht "nur" mit einem überdurchschnittlichen Song. Aber gut, ich denke alle Anwesenden waren trotzdem mit dem Abend sehr zufrieden!

Ich holte mir noch so ein "abgerissenes" Symphony X Hemd, wie es der Sänger beim Aufrtitt an hatte (man, ich pass in Größe L rein :P) und lies erwähnte LP von Pagan's Mind (+ Circus Maximus Sänger) unterschreiben. So ging ein schöner Abend zu Ende!
Impressum